Archiv

Archiv für den Monat Juni 2015

Eine konservative Politikerin hat jüngst vor der Öffnung der Ehe für Schwule und Lesben gewarnt, da man diese altehrwürdige Institution dann auch für weitere Formen der Partnerschaft – wie z.B. zwischen engen Verwandten oder zwischen mehr als zwei Partnern – öffnen müsse. Die daraus entstandene hitzige Debatte um die „Homoehe“ als potenzielle Gefährdung einer traditionellen Institution zeigt in nuce das Dilemma des Institutionellen ganz allgemein, das der Mimetischen Theorie René Girards zufolge als eine Fortsetzung des Sakralen verstanden werden kann. Es stellt in Übereinstimmung mit dem bekannten Bibelwort den Versuch dar, „den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben“, d.h. es ist gleichzeitig ein Mittel gegen die Gewalt und trägt diese in sich, wie es die Doppelbedeutung des lateinischen Wortes sacer – heilig/verflucht – suggeriert.
>>> Weiterlesen

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: