Archiv

Archiv für den Monat Februar 2012

In seinem Artikel „Lynching Qaddafi“ setzt sich Mark Anspach kritisch mit der brutalen Ermordung des libyschen Diktators auseinander. Die Art und Weise, in der Gaddafi von einem wütenden Mob gelyncht wurde, hält Anspach für ein Überbleibsel des archaischen Sündenbockmechanismus, wie er von René Girard beschrieben wurde. Demnach zieht der Sündenbock den kollektiven Hass auf sich, um in Krisenzeiten durch die kathartische Wirkung seiner Opferung den Aufbau einer neuen Ordnung zu ermöglichen.
>>> Weiterlesen

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: